Beitragsseiten

Nachdem das Projekt AlpenX mit einer Dauer von 9 Tagen geplant wurde, beschlossen die Memmen Dirk und Christian eine Light-Version (Codename: AlpenLightX) anzugehen. Ziel war es mit möglichst viel Spaß die Alpen zu überqueren. Auch war es unserer Meinung nach nicht ratsam die erste Alpenüberquerung gleich extrem zu gestalten. Wir wollen zwar auch Höhenmeter fressen, aber der Fun soll doch im Vordergrund stehen. Unser Motto lautet daher:

Shake hands with nature – nur unsere Bikes haben keine Ständer

Da wir weder die Zeit noch die Erfahrung haben eine AlpenLightX Tour selbst auszuarbeiten, beschlossen wir bei 2 – 5 Weizenbier einfach die Tour 12 St. Anton – Poschiavo aus dem Buch „Traumtouren Transalp“ von Ulrich Stanciu nachzufahren.Die Tour führt uns in 4 Etappen über die Alpen:

  • Tag 1: St. Anton – Heilbronner Hütte – Ischgl (ca. 42 km)
  • Tag 2: Ischgl – Fimberpass – Scoul (ca. 38 km)
  • Tag 3: Scoul – Pass da Costainas – Val Mora (ca. 40 km)
  • Tag 4: Val Mora – Passo Val Viola – Poschiavo (ca. 66 km)

Gesamthöhenmeter: 5567 Hm, Gesamtstrecke:186,66 km, davon ...

  • Asphalt: 39,26 km, 21,0%
  • Schotter: 106,53 km, 57,0%
  • Wald/Wiese/Wanderweg: 8,35 km, 4,5%
  • Pfad: 24,42 km, 13,1%
  • Schieben: 8,10 km, 4,3% (hoffentlich nicht mehr)

Als Termin für diese Tour haben wir die Zeit vom 28.06. bis 01.07.2003 gewählt.

Da wir zu zweit die Tour angehen, werden wir keine Hütten bzw. Zimmer buchen. Laut Aussage der Fremdenverkehrseinrichtungen sind zu dieser Zeit noch genügend Plätze frei. Wir lassen uns da mal überraschen. Ein Zelt ist jedenfalls nicht mit auf der Packliste.

Planungen was genau man für einen AlpenX so alles braucht überlassen wir unseren harten Memmen. Wir übernehmen gerne Ihre Packliste und überprüfen mit unserer Tour die Liste auf Vollständigkeit.

So und jetzt zum Schluss noch unsere Hoffnungen:
Wir hoffen unsere Etappenziele schon am frühen Nachmittag zu erreichen. Ihr findet uns dann in der Sonne liegend, die Muskulatur im Warmen entspannend und eine isotonische Weizenkaltschale trinkend. Partys gehen wir jedenfalls nicht aus dem Weg (zeitgleich mit unserer Tour findet ja der Dom-Skate-Marathon statt!).

Danksagungen:

Wir danken schon jetzt im Vorfeld der Tour unseren Frauen, die tagelange Ausführungen zum Thema AlpenX hören mussten und insbesondere Ulla, die uns selbstlos nach St. Anton fährt und hoffentlich rechtzeitig wieder in Poschiavo abholt!

Desweiteren danken wir Andreas & Steffen für die Ausarbeitung der Packliste, Zeppi für den ausgeliehenen Rucksack, den Braumeistern für ihr leckeres Bier, den Ingenieuren von Cube und Corratec für Ihre tollen Bikes (wir wollen doch hoffen, dass wir von Pannen verschont bleiben) und allen die mit uns für schönes Wetter beten!!!!!