Drucken

Bereits die Tage vorab ließen kaum Raum für Hoffnung auf optimale Startbedingungen. So waren wir zumindest mental bereits auf eine Schlammschlacht vorbereitet. Doch auch das hielt uns nicht davon ab, am Morgen des 08.09.2001 an den Start zum 1. Geißbock-MTB-Marathon in Lambrecht/Pfalz zu gehen. Pünktlich um 09:00 Uhr ging es mit der Begrüßung durch Veranstalter und Bürgermeister los. Der darauf folgende Startschuss geriet aufgrund der hohen Feuchtigkeit zur wohl einzigen organisatorischen Panne des Tages. Erst nach mehreren Versuchen war ein leichtes “Paff” zu vernehmen. Zumindest wurde dadurch die Stimmung zusätzlich angeheizt.

Erstaunlich war die absolut professionelle Ausrichtung des Events. Obwohl dieser Marathon zum ersten Mal über die Bühne ging, waren z.B. die Wegmarkierungen vorbildlich: Jeder Abzweig war mit Sägespänen, gut sichtbaren Schildern (schwarze Pfeile auf weißem Grund) und gelb-schwarz gestreiftem Absperrband (O-Ton: Borussia-Band) markiert. Verfahren unmöglich. In regelmäßigen Abständen waren Streckenposten vorhanden, die stets auch auf mögliche Gefahrenstellen aufmerksam machten. Sagenhaft wie viele Helfer hier mobilisiert werden konnten. Man hatte das Gefühl, dass der ganze Ort hinter der Veranstaltung steht.

Auch an den Kontrollpunkten und Verpflegungsstellen lief alles einwandfrei. Es gab genug und qualitativ gute Verpflegung. Da man zu dieser Jahreszeit bereits mit schlechtem Wetter rechnen muß, wäre hier noch ein warmes Getränk (Tee, Boullion) wünschenswert.

Die Streckenführung in Form einer 8 war etwas ungewöhnlich. Je nach gewählter Streckenlänge (27, 45, 69 oder 86 km) wurden Teile der Strecke jeweils bis zu zweimal befahren. Positiv hierbei: Im Tagesverlauf konnte je nach vorhandener Kondition die geplante Strecke abgekürzt bzw. verlängert werden.

Auch nach dem Marathon wurde in der Turnhalle für des Bikers Wohl gesorgt. Die Pasta war hochwertig, das Preis-Leistungs-Verhältnis sehr gut (5,- bzw. 6,- DM/Portion). Mit der Verlosung von attraktiven Preisen fand die gelungene Veranstaltung einen würdigen Abschluß.

Leider waren aufgrund des Wetters weniger Teilnehmer als erwartet am Start. Hoffentlich führt dies nicht dazu, dass die Veranstaltung einschläft. Es wäre schade darum. Neben dem Wasgau Marathon erscheint der Geißbock-Marathon als geeignetes Event, um sich langfristig in der Pfalz zu etablieren. Für uns steht fest: 2002 gehen wir wieder an den Start ...

Weitere Infos zum Geißbock Marathon:

www.bike-pfalz.de

Kategorie: MTB Marathons